Holtmann Saaten

Sorghum Geschichte

Adis Abeba in Äthiopien

Sorghum stammt aus der Familie der Süßgräser. Die genetische Herkunft der landwirtschaftlich bedeutenden Art Sorghum bicolor liegt im heutigen Äthiopien. Sorghum wurde im südsaharischen Afrika domestiziert. Ab ca. 2000 v. Chr. lässt sich Sorghum auch in Zentralindien nachweisen.Auch in China und Afrika wurde es angebaut, bis es Anfang des 17. Jahrhunderts nach Amerika kam.

Sorghum ist eine C4-Pflanze, wie Mais, stammt aus Indien und gehört zur Familie der Süßgräser. In Indiesn wurde es bereits 2000 vor Christus genutzt. Es ist ein Spelzgetreide und gehört zur Gattung der Hirse, mit circa 30 verschiedenen Arten. Sorghum bicolor zählt zu den wirtschaftlich bedeutendsten Arten.

Sorghum ist ein weltweites Grundnahrungsmittel. In den USA wird es zudem zur Gewinnung von Bioethanol angebaut. Diese Getreideart ist ein wichtiges Nahrungsmittel in Afrika, aber sie wird vermehrt auch in Südasien, Zentralamerika und Südeuropa angebaut.

In Deutschland liegt der Fokus auf der Herstellung von Biogas durch Sorghum, als nachwachsende Energiepflanze. Hier ist die Anbaufläche 2018 um 6 % oder 9.000 ha auf 146.000 ha gewachsen.

2018 nahm Sorghum bicolor unter allen Getreiden die fünfgrößte Anbaufläche weltweit ein – nach Weizen, Mais, Reis und Gerste. USA sind die größten Produzenten und zusammen mit Argentinien die größten Exporteure.

Sorghum ist sehr widerstandsfähig gegenüber Hitze und ist in der Lage, bei Trockenheit das Wachstum zu unterbrechen. Bezüglich der Bodenbeschaffenheit ist diese Pflanze eher anspruchslos, zeichnet sich aber dennoch durch ein schnelles Wachstum aus.

Sorghum ähnelt der Mais und kann bis zu 5 Meter hoch werden. Die Halme sind mit Mark gefüllt, die an den Knoten Seitentriebe bilden können. Die Rispen sind 10 bis 60 cm lang und tragen Ästchen mit je zwei Ährchen.

Das obere bildet eine zwittrige, das untere zwei männliche Blüten. Sorghumrispen können sehr unterschiedlich in ihrer Erscheinung sein, je nach Sorte und Herkunft kompakt mit dicht anliegenden Körnern, oder offen mit weit auseinander liegenden Körnern.

Die unbespelzten Körner sind 4 bis 5 mm dick, rund und von weißem, gelblichem bis roten Farbton. Die Körner der Mohrenhirse, Sorghum bicolor, sind von bräunlichem Farbton.

In den Körnern vieler Gattungen befinden sich Bitterstoffe,Tannine, die je nach Konzentration, vor Fraßfeinden, insbesondere vor Vogelfraß schützen bird-resistant sorghum.

Alkar & Alkar XL EnergyGras ist der Maisersatz für Ihre Biogasanlage: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Hochertragreiches und günstiges Mais-Saatgut: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Gras-Saatgut inkl.Teff-Gras: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Saatgut-Katalog anfordern: Mais, Gras Energiepflanzen

Saatgut-Katalog für Mais, Energiepflanzen und Gras: Jetzt gratis anfordern!

 

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Lajma HS Soja

Gratis-Ratgeber Soja-Anbau:

Aussaat, Anbau, Ernte & Wirtschaftlichkeit

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihren Ratgeber an!

Lassen Sie sich aktuelle Tipps, Infos und Preise bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Sorghum Sudangras

Gratis-Info Sorghum-Anbau:

Aussaat, Anbau, Ernte & Sorten.

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihre Infos an!

Lassen Sie sich aktuelle Tipps, Infos und Preise bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.