Holtmann Saaten

Mais im Damm anbauen

Mais und Dammanbau

Dammanbau ist nur etwas für Spargel und Kartoffeln? Weit gefehlt: Mais im Damm anzubauen ist keine neue Idee, aber trotzdem eine Nische. Wie es geht, was man alles beachten muss, erfahren Sie wie immer bei uns.

Warum kann eine Dammkultur mit Mais sinnvoll sein?

Die immer steigende Nachfrage nach Silomais und seine Wirtschaftlichkeit veranlasst Landwirte in Norddeutschland, Mais auch auf Standorten anzubauen, die weniger geeignet sind. Grenzwertige Standorte wie nasse, kalte Böden mit schlechter Befahrbarkeit im Frühjahr, können an Attraktivität gewinnen, ja sogar wirtschaftlich werden.

Ziel dieser Anbautechnik ist es, dass sich der Boden besser erwärmt und keine Verdichtungen unter den Maisreihen entstehen. Entwässerung und Durchwurzelungen sollen sich verbessern und somit höhere Erträge und Ertragssicherheiten zur Folge haben.

 

Traktor pflügt

Bodenbearbeitung und Aussaat im Damm

Zum besseren Verständnis: Der Mais steht in der Dammkrone. In der Senke sammelt sich das Wasser, so dass die Wurzeln nicht permanent im Wasser stehen.

In der Praxis wird der Boden unter der Maisreihe, je nach Bedarf, 25 bis 45 cm aufgelockert. Durch Doppelherz– oder Meißelschar wird der Damm auf 75cm Höhe geformt.

Mit einer Packerwalze wird der Damm in V-Form rückverfestigt. Die Maisaussaat erfolgt mit einem EinzelkornSägerät. Eine Unterfußdüngung oder Granulat sind empfehlenswert.

Auf eine ausreichende Restfeuchte im Boden ist zu achten. Die Ablagetiefe sollte auf trockenen Standorten erhöht werden.

Der optimale Damm gelingt am besten mit einem feinkrümeligen Boden in einer Stärke von circa 10 cm.

 

Maisfeld

Pflügen ist vor der Aussaat nicht nötig. Eine flache Bodenbearbeitung ist ausreichend. Der Boden darf nicht zu stark gelockert sein damit die Häufelkörper nicht den Boden schieben.

Bei der Maschine ist darauf zu achten, dass der Untergrundlockerer verstellbar ist, um möglichst flache Dämme zu ziehen. Das erleichtert später die Ernte.

Der wichtigste Arbeitsschritt ist die gute Rückverfestigung des Damms mit der Packerwalze. Der guten Jugendentwicklung steht nun nichts mehr im Weg.

Eine andere Möglichkeit ist, Dammformung und Aussaat in einem Arbeitsgang auszuführen. Dabei können die Arbeitsschritte Tiefenlockerung direkt unter der Pflanze, Dammformen, Rückverfestigung und säen in einer Überfahrt erledigt werden. Es sind verschiedene Geräte am Markt verfügbar.

Dammanbau

Vorteile

Mais im Dammanbau hat zum Vorteil, dass sich der Boden schneller erwärmt und eine Keimung früher beginnen kann. Durch den höheren Stand der Pflanze gibt es weniger Lichtkonkurrenz durch das Unkraut. Mobile Nährstoffe werden im Damm weniger leicht ausgewaschen, da das Wasser überwiegend von unten kommt. Die Nährstoffeffizienz stellt also einen weiteren Pluspunkt dar.

Dank des feinkrümeligen Bodens ist eine schnelle Entwässerung über die Furchen möglich. Verschlämmungen werden bei Dammkulturen reduziert oder bleiben sogar aus. Die Befahrbarkeit ist bei niederschlagsreichen Standorten besser als auf Flächen mit herkömmlicher Bearbeitung.

Ein weiterer Vorteil ist, dass auf schweren Böden Dämme bereits im Herbst geformt werden können, damit die Frostgare ausgenutzt wird.

Eine Frage des Standortes?

Auf etablierten Böden kann der Dammbau mit Mais die Bedingungen verbessern. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ein Anbau auf grenzwertigen Flächen, der Dammanbau zu Wirtschaftlichkeit führen kann. Gerade Böden, die zu Staunässe neigen, können an Attraktivität gewinnen.

Fruchtfolgen können aufgelockert oder Anbauflächen erweitert werden. Gemachte Erfahrungen mit Mais in der Dammkultur sind in der Praxis unterschiedlich.

Dammanbau

Wetterbedingungen und Bodenfruchtbarkeit

In Dürrephasen macht sich die bessere Wassereffizienz im Damm bemerkbar. Dies geschieht durch den Wechsel zwischen festen und losen Bodenschichten.

Ein Teil des Regenwassers versorgt die junge Pflanze von oben, ein weiterer Teil sammelt sich in den Furchen und sickert dort ohne große Verluste ein. Nährstoffe bleiben erhalten.

Bei Trockenheit zur Aussaat kann eine Wassergabe für die Keimung erforderlich werden.

Regenreiche Jahre bescheren diesen Flächen oft tragfähigere Böden, wodurch die Ernte erleichtert wird.

Fazit

Wasser sickert durch die Furchen tiefer in den Boden ein und bleibt auch länger verfügbar. Durch Dünger im Damm wird eine bessere Früherwärmung erreicht. Denn die Pflanzen sind auf Nährstoffe, Temperatur und Wasser beim Wachstum angewiesen. Diese drei Parameter können durch den Dammanbau auch bei Böden mit einer geringeren nutzbaren Feldkapazität erreicht werden.

Alkar & Alkar XL EnergyGras ist der Maisersatz für Ihre Biogasanlage: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Hochertragreiches und günstiges Mais-Saatgut: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Gras-Saatgut inkl.Teff-Gras: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Saatgut-Katalog anfordern: Mais, Gras Energiepflanzen

Saatgut-Katalog für Mais, Energiepflanzen und Gras: Jetzt gratis anfordern!

 

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Lajma HS Soja

Gratis-Ratgeber Soja-Anbau:

Aussaat, Anbau, Ernte & Wirtschaftlichkeit

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihren Ratgeber an!

Lassen Sie sich aktuelle Tipps, Infos und Preise bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Sorghum Sudangras

Gratis-Info Sorghum-Anbau:

Aussaat, Anbau, Ernte & Sorten.

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihre Infos an!

Lassen Sie sich aktuelle Tipps, Infos und Preise bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.