Holtmann Saaten

Zögern bei Mais-Saatgut: 35 % der Einkäufe noch nicht getätigt!

Maiskörner und Person mit Fragezeichenschild vor Kopf haltend

Eine Blitz-Umfrage von Holtmann Saaten GmbH ermittelte letzte Woche bei 365 Landwirten den aktuellen Stand ihrer Saatgut-Planung und Bestellungen.

Das Ergebnis erstaunt zu diesem Zeitpunkt: Rund 35 % der Landwirte in Deutschland haben sich noch nicht vollständig ihr Mais-Saatgut gesichert. Ähnliche Ergebnisse waren in den letzten Jahren bereits Ende November, Anfang Dezember 2020 zu beobachten.

So gaben 18,63 % der Befragten an, dass Sie den Bedarf für 2022 noch nicht geplant und sich noch kein Saatgut gesichert haben.  15,89 % haben nur zum Teil ihr Saatgut bestellt.  Und 65,48 % der Landwirte gaben an, die Mais-Saat-Planung und Bestellung abgeschlossen zu haben.

Für die insgesamt 34,52 %, die noch nicht oder teilweise Saatgut bestellt haben, besteht, angesichts der knappen Mais-Saatgut-Bestände und den steigenden Preisen, nun die Gefahr, in der Sortenwahl nicht mehr so frei entscheiden zu können, wie es nötig wäre.

drei Smileys: einer lachend, einer neutral und einer unglücklich vor schwarzem Hintergrund, mit Faust in schwarzweiß

Drei Erklärungsversuche

Ein Grund dafür können die Preise für Mineraldünger sein. Aufgrund der steigenden Energiepreise und Transportkosten aus anderen Ländern, sind die Preise für Dünger durch die Decke gegangen.

2020 kostete Stickstoffdünger wie Kalkammonsalpeter 17 Euro pro Dezitonne, im Sommer 2021 dann 27 Euro und jetzt circa 66 Euro. Auch die Verfügbarkeit ist eingeschränkt. So warten eventuell einige Landwirte ab, ob Sie im Frühjahr noch an Stickstoffdünger kommen.

Auch der jährliche Fruchtwechsel kann eine Rolle spielen. Wenn man auf Direktzahlungen angewiesen ist, so muss ab 2023 eine jährlich wechselnde Fruchtfolge pro Schlag eingehalten werden. Wer nämlich 2022 die bisher geltenden Regelungen zum Maisanbau in Fruchtfolge vollkommen ausschöpft, läuft Gefahr auf all diesen Maisflächen 2023 keinen Mais anbauen zu dürfen.

Die Tatsache, dass nach 20 Jahren die Förderung für Alt-Biogasanlagen nach EEG-21 abläuft, kann ebenso ein dritter Grund für weniger Maisanbau sein. Dabei ist in Zeiten von hohem Strombedarf und hohen Energiekosten gerade die Erneuerung einer Biogasanlage eventuell ein Mehrgewinn.

Ob es sich tatsächlich lohnt eine bestehende Anlage nach Ablauf des Förderzeitraums für weitere zehn Jahre zu verlängern, hängt von der Ausstattung und dem Zustand der Biogasanlage ab.

Noch eine Frage – die 3 größten Gruppen

Die Umfrage erörterte ebenso die Frage: Was beeinflusst Ihre Entscheidung für eine Maissorte hauptsächlich? Dabei folgten 14,79 % der Befragten, nach eigenen Angaben, den Empfehlungen der jeweiligen Landwirtschaftskammer. Der meiste Anteil mit 57,81 % gab an, dass sie aus eigenen Erfahrungen bei der Mais-Sortenwahl profitieren. Und 9,59 % trafen Ihre Wahl durch Empfehlung eines Saatgut-Vertreters.

Was das Jahr 2022 noch für Überraschungen birgt, bleibt abzuwarten.

Alkar & Alkar XL EnergyGras ist der Maisersatz für Ihre Biogasanlage: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Hochertragreiches und günstiges Mais-Saatgut: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Gras-Saatgut inkl.Teff-Gras: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Saatgut-Katalog anfordern: Mais, Gras Energiepflanzen

Saatgut-Katalog für Mais, Energiepflanzen und Gras: Jetzt gratis anfordern!

 

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Lajma HS Soja

Gratis-Ratgeber Soja-Anbau:

Aussaat, Anbau, Ernte & Wirtschaftlichkeit

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihren Ratgeber an!

Lassen Sie sich aktuelle Tipps, Infos und Preise bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Sorghum Sudangras

Gratis-Info Sorghum-Anbau:

Aussaat, Anbau, Ernte & Sorten.

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihre Infos an!

Lassen Sie sich aktuelle Tipps, Infos und Preise bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.