Holtmann Saaten

Mais-Silage-Rundballen – eine echte Alternative zum Maissilo?

Maissilage in Rundballen

Jeder Rinderhalter kennt das Dilemma: Feldmieten sind keine Option mehr und die Anschaffung oder Sanierung von Fahrsilos bedeutet einen erheblichen Kostenfaktor.

In manchen Unternehmen ist der Vorschub zu klein in Futtersilos. Die Silage verdirbt leichter.

Viele Lohnunternehmen bieten seit ein paar Jahren an Press-Wickelkombinationen an – geboren wurde die Maissilage in Rundballen. Ist das eine Alternative?

 

Rundballen-Verfahren

Die Verfahren sind sehr unterschiedlich und verursachen somit auch unterschiedliche Kosten. Dabei spielt die Anzahl der Verfahrensschritte die entscheidende Rolle.

Der Mais muss gehäckselt und abgefahren werden. Die maximale Trockensubstanz von 40% muss dringend beachtet werden.

Nach der Ernte kommt das jeweilige Lohnunternehmen mit seiner Press-Wickel-Kombination zum Hof. Der Mais wird in einen Vorratsbunker gekippt und gepresst.

Anschließend werden die Ballen in Stretchfolie verpackt. Bei alternativen Wickelnetzen kann es sein, dass Netzreste im Futter zu finden sind.

Vorteile der Rundballen

Die Futterqualität ist sehr hoch. Für kleinere Unternehmen lohnt sich ein Maissilo nicht, da der Vorschub einfach zu klein ist und wertvolles Futter verschimmelt. Bei der Ballensilage sind die Rundballen leicht zu bewerkstelligen. Die Ballen sind mit einem Lader transportierbar, ein großer Traktor wird nicht benötigt.

Ist der Ballen einmal geöffnet, hält er sich circa 2 Wochen lang, wenn er trocken und schattig gelagert wird. Futterverluste werden somit minimiert. Falls doch mal ein kleines Loch in der Folie ist, so bedeutet es einen Futterverderb in circa Fußball-Größe.

Schätzwert: Der Verbrauch beläuft sich bei 160 Rindern auf circa einen Ballen pro Tag.

Alkar XL EnergyGras

Was es vorher zu berücksichtigen gibt

Bei der Maissilage in Rundballen muss im Vorhinein einiges beachtet werden. 40 cm des Maisstängels sollten circa stehen bleiben, damit Pilze und Dreck nicht den Weg in die Silage finden. Die Häckselgröße beträgt circa 3 bis 4mm, hat aber keinen Einfluss auf den späteren Erfolg.

Sehr wichtig ist hingegen: Bevor die Silage verpackt werden kann, darf sie im Optimalfall nur 38 bis 40% Trockensubstanz haben. Das ist sehr wichtig, da aus den Ballen kein Sickersaft entweichen kann. Der richtige Erntezeitpunkt ist in etwa Mitte bis Ende Oktober.

Richtige Platzierung

Schadnager sollen keine Chance bekommen, deshalb zeigen Erfahrungswerte, dass zwischen den Ballen genügend Platz ist. Die Rundsilage sollte, falls möglich, nicht übereinandergestapelt werden, oder aber nur formstabile Ballen.

So können Katzen die Nager besser jagen, Wasser kann besser abfließen, Licht kommt an die Ballen.

Kosten

Die Kosten hängen sehr stark von den Verfahrenskosten ab und die sind regional sehr unterschiedlich. Die Unterschiede bei Verfahrenskosten liegt an den fehlenden Erfahrungswerten, da die Rundballensilage noch Neuland bedeutet.

Nach Recherchen des Wochenblattes belaufen sich die Rundballenkosten jährlich auf 19.450 Euro bei 50 Milchkühen (plus Nachzucht) und auf 57.605 Euro bei 150 Milchkühen.

Im Gegensatz zu einem bestehenden Maissilo verursacht die Rundballensilage bei den oben genannten Beispielen circa 9.000 Euro bzw. 32.500 Euro Mehrkosten pro Jahr.

Zu den höheren Kosten von circa 18 Euro pro Ballen kommen noch 1 Euro für Siliermittel mit Milchsäurebakterien plus Diesel plus Mehrwertsteuer und die eigene Arbeitskraft.

Außerdem muss die Folie gesondert entsorgt werden. Allerdings entfallen die Kosten für das Verteilen und Abdecken des Silos.

Ein Vorteil ist, dass Rundballen, die man selbst nicht benötigt, an Pferdehalter, kleine Kuh- und Schweinebetriebe und Jäger verkauft werden können.

Fazit

Zu dem unangefochtenen Vorteil gehört bei der Rundballensilage uneingeschränkt die sehr hohe und stabile Futterqualität.

Dies macht sich besonders in den Sommermonaten bemerkbar, da es kaum zur Nacherwärmung kommt. Futter- und Nährstoffverluste werden minimiert. Außerdem ist das Handling problemlos, da man nur mit kleinen abgepackten Mengen arbeitet.

Ob sich eine Rundballensilage für einen Landwirt rentiert, ist sehr stark von den Verfahrenskosten und der zu verarbeitenden Menge abhängig.

Große Betriebe mit großen zu verarbeitenden Mengen riskieren große Verluste bei der Rundballensilage. Hier ist das Verfahren nicht rentabel.

Bei kleineren Betrieben mit wenig Vorschub in den Maissilos, kann die Rundballensilage von Vorteil sein.

Die Anschaffung einer Fahrsiloplatte, nach Vorgaben der AwSV, ist sehr kostspielig und rentiert sich meist nicht.

Trotz höherer Kosten kann die Rundballensilage eine Alternative sein.

Alkar & Alkar XL EnergyGras ist der Maisersatz für Ihre Biogasanlage: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Hochertragreiches und günstiges Mais-Saatgut: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Gras-Saatgut inkl.Teff-Gras: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot an!

Lassen Sie sich Preise und aktuelle Infos bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Saatgut-Katalog anfordern: Mais, Gras Energiepflanzen

Saatgut-Katalog für Mais, Energiepflanzen und Gras: Jetzt gratis anfordern!

 

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Lajma HS Soja

Gratis-Ratgeber Soja-Anbau:

Aussaat, Anbau, Ernte & Wirtschaftlichkeit

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihren Ratgeber an!

Lassen Sie sich aktuelle Tipps, Infos und Preise bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.

Sorghum Sudangras

Gratis-Info Sorghum-Anbau:

Aussaat, Anbau, Ernte & Sorten.

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihre Infos an!

Lassen Sie sich aktuelle Tipps, Infos und Preise bequem per Email senden.

Hinweise zum Datenschutz

Danke! Das passiert jetzt:

 

1. Schauen Sie in Ihr Email-Postfach nach einer Email von Bernhard Holtmann mit einem Bestätigungslink

 

2. Bitte diesen Link klicken.

 

3. FERTIG. Die Infos sind dann auf dem Weg zu Ihnen.